Unterwiesene Person tragbare Gasmessgeräte nach T 021, T 023 bzw. BGI 838, BGI 518 sowie T 055 einschließlich im Rahmen der Betriebsanweisung. Auf Wunsch mit Verwendung von Testgas.

Dauer: 3 - 5 Stunden je nach Bedarf
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
Termin: nach Vereinbarung (auch abends oder Samstag möglich)

ERWEITERUNG FEUERWEHR:

Erweiterung Feuerwehr auf die Anwendung von praxisbezogenen Messverfahren zur Ermittlung von unbekannten C-Stoffen an Einsatzstellen mit Hilfe von:

  • Tragbaren Gasmessgeräten (Ex, Ox, Tox)
  • Tragbaren Gasmessgeräten (PID)
  • pH-Wert Nachweis
  • Wassernachweis (Paste)
  • Öl-Nachweis
  • Sammelstoff-Prüfröhrchen
  • Einzelstoff-Prüfröhrchen
  • TENAX
  • usw.